Unsere Pflegeleistungen

Im Föhrenhof leisten wir stationäre Langzeitpflege für pflegebedürftige Senioren in allen Pflegestufen. Eine hoher Tagespflegeschlüssel macht es möglich, individuell auf die einzelnen Bedürfnisse unserer BewohnerInnen einzugehen. Je nach Ausprägung der Pflegebedürftigkeit stellen wir einen Pflegeplan zusammen und überprüfen laufend, ob er den wechselnden Anforderungen optimal gerecht wird. Der individuelle Lebensweg eines Menschen wird bei uns ebenso gewürdigt wie sein gewohnter Lebensrhythmus. Neben der körperlichen Versorgung stehen die Abwechslung und Betreuung im Mittelpunkt unserer Aktivitäten. Viele ergänzende Angebote wie Aromatherapie, Kunsttherapie und tiergestützte Therapie z. B. auch mit Hühnern bereichern die pflegerische Versorgung. Brauchtum und Glaube geben uns viele Anlässe, gemeinsam Zeit zu verbringen und in Würde und Dankbarkeit zu leben.

Begleitung Pflegeheim

Wann in die Langzeitpflege?

Langzeitpflege in einem stationären Pflegeheim sollte immer dann in Betracht gezogen werden, wenn die Pflegesituation zuhause nicht mehr ausreichend sicher für den Pflegebedürftigen ist. Die Pflege rund um die Uhr stellt Familien vor große Herausforderungen und ist fast immer mit schwieriger Kompromissfindung verbunden. Wer fachlich die beste Pflege für seinen Angehörigen und faire Bedingungen nach dem SWÖ Kollektivvertrag für die Pflegepersonen garantiert sehen möchte, sollte eine Unterbringung in einem Altersheim in Betracht ziehen. Wir beraten Sie gern zu allen Möglichkeiten, um die optimale Pflegelösung für Ihren Pflegefall zu finden! Die Kosten für einen Pflegeplatz hängen von der jeweiligen Pflegestufe (Betreuungsaufwand) ab. Die Pflegestufen (1 bis 7) werden nach den Tagsatzobergrenzen des Landes Steiermark verrechnet, wobei eine Bezuschussung durch die Sozialhilfe möglich ist. Auch zur Finanzierung Ihres Pflegeplatzes informieren wir Sie gern persönlich und ausführlich!

Überzeugen Sie sich selbst!

Der Weg in eine stationäre Pflegeeinrichtung ist keine leichte Entscheidung. Das wissen und verstehen wir. Um Zweifel und Sorgen auszuräumen, besteht in allen unseren Senioreneinrichtungen die Möglichkeit eines unverbindlichen Probewohnens. Wir freuen uns, wenn Ihr Angehöriger sich alsbald nach dem Einzug bei uns richtig “Zu Hause” fühlt. Der Umzug ins Pflegeheim bietet für den Pflegebedürftigen und seine Familie nicht selten ungeahnte neue Perspektiven: Allem voran steht die Möglichkeit eines “Aufblühens” des alten Menschen. Durch eine professionelle und nachhaltige Pflegekompetenz und das wohlorganisierte Zusammenleben mit gleichgesinnten Menschen geht es vielen Pflegebedürftigen im Seniorenheim besser. Und die Familie wird ebenfalls entlastet. 

Therapienhuehner

Unsere Demenzangebote

Wir glauben, dass die Demenz eine häufige und natürliche Begleiterscheinung des Alters ist und möchten betroffene Menschen nicht isolieren. Menschen mit Demenz leben darum bei uns in den Wohnbereichen integriert. Einer spezialisierten Betreuung tut das keinen Abbruch, im Gegenteil. In zielgerichteten Animationsprogramm werden BewohnerInnen mit demenziellen Veränderungen gesondert gefördert. Innerhalb von Beschäftigungen, die für alle offen sind, werden sie nach ihren individuellen Möglichkeiten miteinbezogen. Ebenso wichtig sind Ruheinseln und klare Strukturen im Tagesablauf. Unser gesamtes Pflegeteam, die BetreuerInnen und Seniorenanimateure sind besonders geschult, um die besonderen Bedürfnisse wahrzunehmen und auf sie einzugehen. Alle BewohnerInnen sind gleichermaßen Bestandteil unserer Hausgemeinschaft!

Unser Palliativpflege-Konzept

Abschied von geliebten Menschen nehmen, die letzte Lebensphase gut begleiten: Seit 2018 sind wir zertifiziert für das Gütesiegel „Hospiz- und Palliativcare in steirischen Pflegeheimen“. Im Haus legen wir größten Wert darauf, unseren BewohnerInnen und ihren Angehörigen persönliche Wünsche in der letzten Lebensphase zu erfüllen. Bereits im Vorfeld wird durch einen „Vorsorgedialog“ mit BewohnerInnen und deren Familien darüber nachgedacht, wie diese Phase und der Abschied gestaltet werden soll: Hier geht es um praktische und rechtliche Fragen (lebenserhaltende Maßnahmen, Krankenhauseinweisungen), aber auch darum, Verabschiedungsrituale konkret festzulegen. Unsere BewohnerInnen äußern Wünsche, z. B. ein Besuch in der alten Heimat, zum altbekannten Buschenschank, zum Friedhof … noch einmal das Lieblingsgericht genießen oder einfach Akkordeon spielen oder hören …

Es geht um viele Einzelbetreuungsmaßnahmen, die in der Summe dem Sterbenden und Angehörigen die Möglichkeit geben, in Frieden und optimal unterstützt, Abschied zu nehmen. Durch eine engmaschige Palliativversorgung tragen wir dafür Sorge, dass Schmerzen nicht belasten. Selbstverständlich unterstützen wir auch religiöse und spirituelle Rituale, z. B. eine Krankensalbung. Unser Team lebt einen intensiven Austausch mit dem mobilen Palliativ Team Hartberg-Vorau-Weiz und lässt sich laufend durch Austauschtreffen und Fortbildungen des Hospizvereines Steiermark weiterqualifizieren.

Das Leitungsteam im Föhrenhof:

Unsere Pflegedienstleitung Sabine Haspl und ihr Team setzen die hohen Qualitätsmaßstäbe der Pflege mit Herz Gruppe täglich gemeinsam mit ihrem Team um.

PDL Haspl

Sabine Haspl

Pflegedienstleitung

Hausleitung

Carina Schirnhofer, MSc

Hausleitung

Jetzt Besichtigungstermin vereinbaren!

Wir beraten Sie gern zu all Ihren Fragen bzgl. Pflege, Unterbringung, Essen und Veranstaltungen!

Häufige Fragen

Die Pflege mit Herz Gruppe stellt hohe Anforderung an die Qualität der Pflege und Betreuung. Dies schlägt sich nieder in den Feedbacks der Heimaufsicht bzgl. der hohen Pflegequalität und Lebensqualität, die in unseren Häusern erreicht wird. Ganz grundsätzlich sind Pflegeeinrichtungen in der Steiermark im österreichischem Vergleich besonders gut überwacht. Mindestens 2x jährlich besucht uns unangemeldet eine Routinekontrolle; darüber hinaus kommt im Bedarfsfall anlassbezogen eine Kontrolle ins Haus. Auch intern überprüfen wir unsere Arbeit regelmäßig z. B. durch Hygienevisiten, sicherheitstechnische Überprüfungen und regelmäßige Jour fixes der Pflegedienstleitung und Hausleitung.

Im Föhrenhof orientieren wir uns an den 13 ABEDL (Aktivitäten, Beziehungen und existentiellen Erfahrungen des Lebens) nach Monika Krohwinkel.  Die Pflegewissenschaftlerin bezieht sie sich sowohl auf den Pflegebedürftigen wie auch auf die Pflegeperson. Der Mensch wird als komplexes und integrales Wesen verstanden, das über eine eigene Identität und Integrität verfügt. Durch seine Integrität ist der Mensch in der Lage sich zu entwickeln, zu wachsen und sich zu verändern und ist urteilsfähig, kann Entscheidungen treffen, Handlungen vornehmen und Verantwortung übernehmen. Die Pflege hat hier die Aufgabe, Abweichungen in der Fähigkeiten zu existenziellem, selbstwirksamen Erleben abzustellen und somit einen Erfahrungsmangel auszugleichen. Ziel der Pflege ist die Erhaltung, Förderung beziehungsweise das Wiedererlangen von Wohlbefinden und Unabhängigkeit innerhalb der gewohnten Lebensaktivitäten und im Umgang mit den existentiellen Erfahrungen des Lebens. Darüber hinaus orientieren wir uns am Pflegemodell von Dorothea Orem, die ein “Selbstpflegedefizit” durch Pflege auszugleichen versucht (Kompensation, entweder teilweise oder vollständig).

In der individuellen Bezugspflege wird darauf geachtet, dass zwischen Pflegekraft und Pflegebedürftigem eine Beziehung entsteht, die von Vertrauen und Respekt geprägt ist. So gelingt vor allem die Biografiearbeit, die so wichtig für das wirkliche “Ankommen” in der neuen Wohnsituation im Pflegeheim ist. Wenn ich gesehen werde, verstanden werde, wenn die anderen wissen, wer ich wirklich bin, fühle ich mich angekommen und angenommen. Eine sehr wichtige Rolle spielt hier die  Wertschätzung und Anerkennung (Validation). 

Fragen zur Pflege?

Unsere Hausleitung berät Sie gern!

+43 3332 62501

Warum Pflege mit Herz?

Wir leben täglich unseren Anspruch! Pflege mit Herz gehört zu den größten privaten Pflegeheimbetreibern in der Steiermark. Das gesamte Team besitzt jahrelange Erfahrung in der Pflege sowie Feingefühl und Empathie für die Menschen. Unser zentrales Qualitätsmanagement und die regelmäßigen Fortbildungen unserer MitarbeiterInnen sorgen für eine nachvollziehbar hohe Pflegequalität und eine Versorgung erster Güte. Warum? Weil wir Tag für Tag für unsere BewohnerInnen mit Herz und Freude bei der Arbeit sind. Auch kulinarisch kommt bei uns nur ausgezeichnete Qualität auf den Tisch. So sind die BewohnerInnen rundum bestens versorgt.